Message Marshua Kawkaz Daimoakh band Contact

Die Stiftung „Marschua Kawkaz“

(in der kistischen Sprache „Frieden für den Kaukasus“)

Allgemeines über die Stiftung

Wohltätigkeitsstiftung der Kisten (der kistischen Frauen), die in Georgien wohnen. „Marschua Kawkaz“ ist eine nichtgewinnorientierte und nicht parteiische Nichtregierungsorganisation, die am 24. Dezember 1999 beim Justizministerium der Republik Georgien eingetragen wurde.

Die Idee, die Stiftung „Marschua Kawkaz“ ins Leben zu rufen, entstand während der Debatten der kistischen Gesellschaft über die Erhaltung des Friedens und einer stabilen
Situation im Kaukasus.

Der Sitz der Stiftung befindet sich im Dorf Duisi, in der Akhmeta-Region der Republik Georgien.

Die Vorsitzende und Gründerin der Stiftung „Marschua Kawkaz“ ist Makwala Margoschwili.

Ziele der Stiftung
  1. Vertiefung der Verständigung und Annäherung zwischen der kistischen Nation und der georgischen Nation im Bereich Kultur und Politik.
  2. Materielle, kulturelle und soziale Unterstützung der in Georgien lebenden Kisten und tschetschenischen Flüchtlinge.
  3. Werbung für das Tal und die kistische Kultur – Entwicklung des ländlichen Tourismus, Empfang der Touristen, die die touristischen Sehenswürdigkeiten des Pankisi-Tals und Kaukasus entdecken wollen.
  4. Durchführung der Programme, die den Schutz und die Entwicklung des geistigen und kulturellen Potentials der Kisten in Pankisi zum Ziel haben.
  5. Durchführung der Bildungs- und Erziehungsprogramme für Kinder – Opfer der Kriege in Tschetschenien.
  6. Förderung der Politik des Friedens im Kaukasus.
  7. Unterstützung der Souveränität und Widerherstellung der territorialen Einheit in der Republik Georgien.
  8. Darstellung der Geschichte von Weinachen und Verbreitung der besten Traditionen und Sitten, die gegen die georgische Gesetzgebung nicht verstoßen.
  9. Hilfe für die junge Generation beim Wählen der gesunden Lebensweise, Vorbeugung gegen die unter den Jugendlichen wachsenden Missstände.
  10. Veranstaltung von Wohltätigkeitsaktionen.
  11. Ausübung jeder Tätigkeit, die über die bestehende Gesetzgebung der Republik Georgien nicht hinausgeht, unabhängig davon, ob sie in der Satzung der Stiftung berücksichtigt ist oder nicht.


up