Message Marshua Kawkaz Daimoakh band Contact

Anfahrt von Tiflis zum Pankisi-Tal

1. Variante
Gastwirte aus dem Pankisi-Tal können Touristen am Flughafen (bzw. Bushafen Ortatschala oder aber am anderen Treffpunkt in Tiflis) abholen. Sie sichern den Transport mit dem Personenkraftwagen oder dem Minibus („Marschrutnoje Taksi“ - Sammeltaxi, das eine festgelegte Linie bedient). Solche Beförderung ist natürlich viel bequemer als Anfahrt auf eigene Faust. Die Transportkosten von Tiflis nach Pankisi-Tal richten sich nach der Größe der Gruppe. Wir schlagen Ihnen vor, den Preis mit Personen, die im Feld der Webseite mit einer Bezeichnung „Kontakt” angegeben sind, individuell zu verhandeln.
Die Fahrkarte von Tiflis nach Duisi kostet 8 (Lari) GEL pro Person.

2. Variante
Anfahrt mit dem Minibus – sog. „Marschrutnoje Taksi“ (Linienminibus).
Minibusse, die zwischen Tiflis und Pankisi-Tal verkehren, fahren vom Ortatschala -Bushafen (eng. Bus Station Ortachala, georg. orTaWala – im östlichen Teil der Stadt). Der Bushafen ist mit dem öffentlichen Verkehr verbunden. Dort fahren Minibusse (u.a. Linien 94 i 48) – VORSICHT: nach Nummern von Minibussen soll man vor Ort fragen, die Routen ändern sich. Sie werden auf Georgisch geschrieben, es lohnt sich also ein Alphabet zu lernen. Wenn wir jedoch mit einer größeren Gruppe reisen oder viel Gepäck dabei haben, empfiehlt es sich ein Taxi zu finden oder es zu bestellen (z.B. unter den Nummern (822) 9242 bzw. (822) 929). Sonst kann man Probleme mit Plätzen im Minibus haben. Bestellt man ein Taxi telefonisch, soll man den Preis schon bei Bestellung vereinbaren. Der Ortatschala -Bushafen ist vom Stadtzentrum weit entfernt, so dass die Fahrt mit dem Taxi von 2 bis 5 GEL kosten kann.
Ein Orientierungsstadtplan von Tiflis ist im Internet z.B. unter http://www.map.ge/ erreichbar.
Abfahrtszeiten von Ort Ortatschala achala siehe http://www.caucasus.ge/ganrigi/ortachala.htm.
Wenn Sie am Bushafen sind, sollen Sie folgende Minibusse suchen:
nach Dusi (georg. …) – 8.00 Uhr
Jokolo (georg. …) – über Dusi und Birkiani – 14.20 Uhr
Omalo (georg. … ) – 15.30 Uhr
Eine Fahrkarte kostet 8 Lari GEL. Man kann sie an der Kasse oder beim Busfahrer kaufen. Vorsicht – Zielorte werden auf Georgisch geschrieben, deshalb lohnt es sich, sie anzuschreiben.
Die Busse verkehren täglich, sie fahren vom Bushafen so gegen 8, 12 und 14 Uhr ab. Am Bushafen soll man eine Stunde vor der Abfahrt des Minibusses sein, insbesondere dann, wenn wir ein großes Gepäck haben oder mit großer Gruppe reisen. Später kann es einfach keine Plätze mehr frei geben. Man soll geduldig sein – der Fahrer wartet normalerweise mit der Abfahrt ab, bis die meisten Plätze besetzt sind.
Im Minibus ist ziemlich schwül, es wird empfohlen, einen Sitzplatz am Fenster oder hinter dem Busfahrer zunehmen. Das Problem betrifft die Aufenthaltszeit, während der Fahrt ist die Lüftung ausreichend (offene Fenster).
Die Fahrt von Tiflis zum Tal dauert ca. 4 Stunden. Ungefähr auf halbem Wege ist ein Aufenthalt vorgesehen – man kann auf die Toilette gehen, Wasser trinken, etwas zum Essen (z.B. warmes Chatschapuri oder Brot) kaufen.
Wenn es keine Plätze mehr im Minibus gibt, der direkt zum Zielort fährt, kann man einen anderen wählen und dann umsteigen – in Achmet (georg. ახმეტა) oder in Telawi (georg. თელავი). Die Minibusse von Tiflis nach Achmet und Telawi von 8 bis 18 Uhr verkehren jede Stunde bzw. alle 45 Minuten. Die Fahrt kostet 5 GEL nach Achmet und 4 GEL nach Telawi. Von Telawi kann man mit Sicherheit mit dem Minibus nach Achmet kommen. Aus Achmet kann man das Tal mit dem Minibus oder Taxi erreichen, man kann auch mit Gastwirten vereinbaren, dass sie die Gäste dort abholen.
Wenn man mit einer größeren Gruppe reist, kann man am Hafen einen Minibus ausleihen, der die Touristen zum Zielort bringt. Solche Fahrt ist ein bisschen teurer als mit dem Sammeltaxi.
Rückfahrt: Am besten kommt man mit dem Minibus direkt vom Tal zurück:
aus Jokolo (über Dusi und Birkiani) um 6.00 Uhr
aus Dusi um 11.40 Uhr
aus Omalo um 7.00 Uhr.
Es lohnt sich, die Gastwirte zu bitten, den Fahrer eines Minibusses anzurufen und einen Sitzplatz zu reservieren. Manchmal kommt der Fahrer des Minibusses an die angegebene Adresse entsprechend früher.
Minibusse fahren in Tiflis zu Bushäfen Isani und Ortatschala .

3. Variante
Anfahrt mit dem Auto
Zwei Straßen führen zum Tal. Die nur scheinbar kürzere Straße über Tianeti ist im sehr schlechten Zustand. Ortsbewohner vermeiden diese Straße, obwohl sie sehr malerisch ist. Wenn man mit dem Personenkraftwagen fährt, soll man diese Straße nicht wählen.
In Tiflis kann man ein Auto ausleihen. Einige Firmen werden von Lonely Planet empfohlen: www.avis.pl, cosmo@gol.ge, hertz@georgia.com.ge. Das Benzin ist nicht viel billiger als in Polen, die Preise von Mineralöl und Gas steigen und sind vergleichbar mit den polnischen.
Auf der Straße über Telawi verkehren Minibusse. Sie ist länger, aber hat eine bessere Decke. Erst nachdem man Achmet durchfahren hat, wird sie schwieriger (es gibt Stellen, die mit dem Asphalt nicht gedeckt sind).
Wenn man sich dafür entscheidet, mit dem Auto zu reisen, muss man berücksichtigen, dass der Straßenzustand in Georgien im Allgemeinen viel zu wünschen übrig lässt. Die Anfahrt zum Pankisi-Tal ist hier keine Ausnahme. Darüber hinaus fährt man in Georgien relativ schwer. Die Fahrer fahren zwar gut, aber schnell und ziemlich riskant. Mann kann natürlich einen Wagen mit dem Fahrer ausleihen. Mehr über Reisen nach Georgien mit dem Auto


up